Handelsblatt Konjunktur

Wirtschaft, Handel & Finanzen Vorzeitige Stimmabgabe für Europawahl in Finnland begonnen

Die Finnen können bereits anderthalb Wochen vor dem eigentlichen Abstimmungstermin ihr Kreuz für die Europawahl setzen. In dem nördlichsten der 28 EU-Mitgliedstaaten begann am Mittwoch die vorzeitige Stimmabgabe. Dafür ist in jeder finnischen Kommune in den kommenden Tagen mindestens ein offizielles Wahlbüro geöffnet.
Kommentieren
  • dpa

Die Wahlberechtigten im Land haben noch bis einschließlich Dienstag Zeit, ihre Stimme vorab abzugeben, Auslandsfinnen können dies nur noch bis zu diesem Samstag tun. Regulär findet die Wahl in Finnland dann wie in den meisten weiteren EU-Ländern am 26. Mai statt.

Bei der Parlamentswahl in Finnland vor einem Monat hatten mehr als 36 Prozent der knapp 4,5 Millionen Stimmberechtigten und damit so viele wie noch nie vorzeitig abgestimmt. Damit gaben mehr Finnen vorab ihre Stimme ab als am eigentlichen Wahltermin.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite

0 Kommentare zu "Wirtschaft, Handel & Finanzen: Vorzeitige Stimmabgabe für Europawahl in Finnland begonnen"

Bitte bleiben Sie fair und halten Sie sich an unsere Community Richtlinien sowie unsere Netiquette. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar. Wir behalten uns vor, Leserkommentare, die auf Handelsblatt Online und auf unser Facebook-Fanpage eingehen, gekürzt und multimedial zu verbreiten.