Radsport Radprofi Geschke droht lange Pause

Dem von Stürzen geplagten Radprofi Simon Geschke könnte eine noch längere Zwangspause als ohnehin befürchtet drohen.
Kommentieren
  • dpa
2019 vom Sturzpech verfolgt: Simon Geschke. Foto: Daniel Karmann Quelle: dpa
Simon Geschke

2019 vom Sturzpech verfolgt: Simon Geschke. Foto: Daniel Karmann

(Foto: dpa)

Bei einem Sturz bei der Katalonien-Rundfahrt zog sich der 33 Jahre alte Geschke nicht nur einen Schlüsselbeinbruch zu, sondern erlitt auch vier gebrochene Rippen, wie er auf Twitter schrieb. Die Ausfallzeit des Profis vom CCC-Team von rund sechs Wochen könnte sich so noch einmal verlängern. „Die gute Nachricht: Es kann jetzt eigentlich nur noch besser werden”, schrieb der Tour-de-France-Etappensieger des Jahres 2015 dazu.

Geschke auf Twitter

Profil Simon Geschke

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite

0 Kommentare zu "Radsport: Radprofi Geschke droht lange Pause"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.