Handelsblatt Börse

Wirtschaft, Handel & Finanzen Aktien Europa Schluss: Zollhoffnung bringt positive Kehrtwende

Die anfängliche Rezessionsangst ist am Dienstag an den europäischen Börsen plötzlichen einer neuen Hoffnung im Zollstreit gewichen. Der EuroStoxx profitierte am Nachmittag mit einem Kurssprung davon, dass die USA neue Zölle auf bestimmte chinesische Importe verschieben will und womöglich in zwei Wochen neue telefonische Gespräche stattfinden sollen.
Kommentieren
  • dpa

Die entsprechenden Meldungen hievten den zuvor noch unter anhaltenden Konjunktursorgen leidenden Eurostoxx im Eiltempo kräftig ins Plus. Am Ende ging der Leitindex der Eurozone 0,92 Prozent höher bei 3357,16 Punkten über die Ziellinie. Der französische Cac 40 gewann 0,99 Prozent auf 5363,07 Punkte und für den britischen FTSE 100 ging es um 0,33 Prozent auf 7250,90 Punkte nach oben.

Telefonische Gespräche mit den USA wurden zuerst von chinesischer Seite in Aussicht gestellt. Wie der US-Handelsbeauftragte nur Minuten später mitteilte, soll der ursprünglich für September geplante Zollsatz in Höhe von zehn Prozent für Mobiltelefone, Laptops, Monitore, bestimmtes Spielzeug und manche Schuhe und Kleidungsstücke erst ab 15. Dezember gelten.

Startseite

0 Kommentare zu "Wirtschaft, Handel & Finanzen: Aktien Europa Schluss: Zollhoffnung bringt positive Kehrtwende"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote