Handelsblatt Börse

Wirtschaft, Handel & Finanzen Aktien Frankfurt Eröffnung: Optimismus im Handelsstreit treibt weiter an

Gewachsene Zuversicht im Handelskonflikt zwischen den USA und China bringt dem Dax am Freitag Rückenwind. In den Anfangsminuten rückte der Leitindex um 0,81 Prozent auf 12 262,74 Punkte vor. Er schaffte es so wieder über die Marke von 12 200 Punkten. Letztmals hatte er dort zum Monatswechsel gestanden.
Kommentieren
  • dpa

Den Dax prägten starke Kursgewinne bei SAP trotz eines überraschenden Chefwechsels. Allgemeinen Anklang fanden bei den Investoren aber positive Äußerungen des US-Präsidenten Donald Trump zum Verlauf der Gespräche mit China. Die Verhandlungen liefen "wirklich gut", sagte er. Börsenexperte Thomas Altmann vom Vermögensverwalter QC Partners sieht "Optimismus an allen Fronten", zumal es auch Fortschritte in den Brexit-Gesprächen gebe.

Der MDax , der die mittelgroßen deutschen Werte umfasst, stieg angesichts eines Kurseinbruchs bei der Hugo-Boss-Aktie nur leicht um 0,04 Prozent auf 25 329,69 Punkte. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 legte 0,38 Prozent auf 3507,13 Punkte zu.

Startseite

0 Kommentare zu "Wirtschaft, Handel & Finanzen: Aktien Frankfurt Eröffnung: Optimismus im Handelsstreit treibt weiter an"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote