Handelsblatt Börse

Wirtschaft, Handel & Finanzen Aktien Frankfurt Schluss: Dax tütet trotz Verlusten gute Wochenbilanz ein

Am deutschen Aktienmarkt ist es am Freitag nach drei festen Handelstagen zu Gewinnmitnahmen gekommen. Der nun auch offizielle Verzicht von Donald Trump auf eine schnelle Anhebung der Autozölle war dem Dax zu Wochenschluss keine Stütze mehr. Laut Analyst Michael Hewson von CMC Markets UK zogen Anleger es vor, ihre im Wochenverlauf erzielten Gewinne in trockene Tücher zu bringen, weil der Aktienmarkt an den vergangenen beiden Montagen deutlich gefallen war.
Kommentieren
  • dpa

Der Dax verlor am Ende 0,58 Prozent, ging mit 12 238,94 Punkten aber immerhin deutlich über seinem Tagestief von 12 150 Zählern aus dem Handel. Auf Wochensicht brachte er ein Plus von gut 1,5 Prozent über die Ziellinie. In der zweiten Börsenreihe fiel der MDax am Freitag um 0,73 Prozent auf 25 791,99 Punkte.

Wie es in einer am Freitag veröffentlichten Proklamation von Donald Trump heißt, will der US-Präsident erst in etwa einem halben Jahr über mögliche Sonderzölle auf Autoimporte unter anderem aus der EU entscheiden. Die Spekulation darüber hatte dem Dax aber an den vergangenen Tagen schon deutlich nach oben verholfen.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite

0 Kommentare zu "Wirtschaft, Handel & Finanzen: Aktien Frankfurt Schluss: Dax tütet trotz Verlusten gute Wochenbilanz ein"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.