Handelsblatt Börse

Wirtschaft, Handel & Finanzen Aktien Osteuropa Schluss: Erholung - Nur Prag etwas schwächer

In Osteuropa sind am Freitag die wichtigsten Aktienmärkte mit Ausnahme Prags erholt ins Wochenende gegangen. In Russland gewann der Moskauer RTS-Index 1,54 Prozent auf 1141,35 Punkte.
Kommentieren
  • dpa

Die Budapester Börse schloss ebenfalls deutlich fester. Der ungarische Leitindex Bux ging 1,23 Prozent höher mit 36 347,89 Punkten aus dem Handel. Unter den Einzelwerten zeigten die Schwergewichte eine positive Tendenz. Die Aktien der MTelekom gaben zwar um 0,63 Prozent nach, für die OTP-Titel ging es jedoch um 0,76 Prozent nach oben. Die Notierung des Pharmakonzerns Gedeon Richter legte um 1,56 Prozent zu und der Kurs des Mineralölkonzerns MOL stieg um 2,21 Prozent.

Auch die Warschauer Börse ging mit klaren Kursaufschlägen ins Wochenende und holte damit Teile der Vortagesverluste wieder auf. Der Wig-30 stieg um 1,04 Prozent auf 2484,70 Punkte. Der breiter gefasste Wig gewann 1,03 Prozent auf 56 516,02 Punkte. Unter den Einzelwerten gewannen die Aktien des Computerspielentwicklers CD Projekt 7,24 Prozent.

Die Prager Börse ging indes etwas schwächer aus dem Handel. Der tschechische Leitindex PX fiel um 0,38 Prozent auf 1079,61 Punkte. Für Spannung sorgt nun das Wahlwochenende. Denn in Tschechien hat am Freitagnachmittag die zweitägige Stichwahl der Teilsenatswahl begonnen. Unter den Einzelwerten gab es im PX nur bei zwei Titeln positive Vorzeichen. Die Papiere von Komercni Banka legten um 0,28 Prozent zu und für die Anteilsscheine von Pegas Nonwovens ging es um 0,44 Prozent aufwärts. Auf der schwächeren Seite verloren die Aktien des Spirituosenkonzerns Stock 1,33 Prozent und Moneta Money Bank 1,38 Prozent.

Startseite

0 Kommentare zu "Wirtschaft, Handel & Finanzen: Aktien Osteuropa Schluss: Erholung - Nur Prag etwas schwächer"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%