Wirtschaft, Handel & Finanzen Baden-Württemberg/Hermann: Noch viele Details nach Dieselkompromiss ungeklärt

Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) sieht nach dem Diesel-Kompromiss weiteren Klärungsbedarf. Dazu gehörten Frage der Haftung sowie die rechtlichen Rahmenbedingungen, sagte der Grünen-Politiker am Freitag in Stuttgart. "Automobilhersteller, Nachrüster und Bundesbehörden müssen nun gemeinsam rasch dafür sorgen, dass ältere Dieselfahrzeuge tatsächlich mit einer wirksamen Abgasreinigung nachgerüstet werden können." Die Hersteller hatten Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) am Donnerstag zugesagt, Angebote für Besitzer älterer Fahrzeuge zu erweitern.
Kommentieren
  • dpa

Hermann sagte, es sei höchste Zeit und überfällig gewesen, dass sich die Automobilindustrie in Sachen Hardware-Nachrüstung älterer Diesel-Fahrzeuge endlich bewege. "Dass BMW und ausländische Hersteller sich weiterhin dagegen sperren, ist allerdings höchst ärgerlich." Der Grünen-Politiker kritisierte, dass sich die Suche nach einer Lösung so lange hinzog. "Es rächt sich nun, dass man drei Jahre lang behauptet hat, die Hardware-Nachrüstung sei technisch schwierig, sehr teuer und dauere zu lang." Jetzt werde man noch einmal ein bis zwei Jahre brauchen, um die Nachrüstung umzusetzen.

Startseite

0 Kommentare zu "Wirtschaft, Handel & Finanzen: Baden-Württemberg/Hermann: Noch viele Details nach Dieselkompromiss ungeklärt"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%