Wirtschaft, Handel & Finanzen Belgischer Luftraum wegen eines Streiks gesperrt

Der belgische Luftraum ist am Donnerstag wegen eines unangekündigten Streiks für mehrere Stunden gesperrt gewesen. Die Sperrung galt ab 9.30 Uhr, um 13.00 Uhr wurde sie wieder aufgehoben, wie die Nachrichtenagentur Belga unter Berufung auf die europäische Flugsicherung Eurocontrol berichtete. Der Streik hatte demnach Auswirkungen auf alle Flüge, die Belgien ansteuern oder verlassen.
Kommentieren
  • dpa

Bis 13.00 Uhr gingen nach Angaben des Brüsseler Airports auch keine Flüge vom Hauptstadt-Flughafen aus. Infolgedessen seien den gesamten Tag über Verspätungen und Flugausfälle möglich.

Der belgische Flugsicherungs- und Verkehrsdienstleister Skeyes hatte am Donnerstagmorgen unangekündigt zum Streik aufgerufen.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite

0 Kommentare zu "Wirtschaft, Handel & Finanzen: Belgischer Luftraum wegen eines Streiks gesperrt"

Bitte bleiben Sie fair und halten Sie sich an unsere Community Richtlinien sowie unsere Netiquette. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar. Wir behalten uns vor, Leserkommentare, die auf Handelsblatt Online und auf unser Facebook-Fanpage eingehen, gekürzt und multimedial zu verbreiten.