Wirtschaft, Handel & Finanzen Bilfinger mit deutlichem Umsatzplus - rutscht dennoch in die Verlustzone

Der Industriedienstleister Bilfinger hat im zweiten Quartal erneut von einer besseren Nachfrage aus den Branchen Öl, Gas und Chemie profitiert. Der Umsatz legte im Jahresvergleich um 8 Prozent auf 1,15 Milliarden Euro zu, wie die im SDax notierte Gesellschaft am Mittwoch in Mannheim mitteilte. Aus eigener Kraft legten die Erlöse sogar um elf Prozent zu. Der Auftragseingang verharrte jedoch mit rund 1,1 Milliarden Euro nahezu auf dem Niveau des Vorjahres. Trotz abkühlender Wirtschaft bestätigte Bilfinger aber seine Jahresziele.
Kommentieren
  • dpa

Das operative Ergebnis Das operative Ergebnis (bereinigtes Ebita) konnte das Unternehmen trotz der schwächeren Entwicklung im Geschäftsbereich Technologies, in dem unter anderem kleinere Anlagen entwickelt werden, um fast die Hälfte auf 17 Millionen Euro steigern. Unter dem Strich wies Bilfinger wegen eines schlechteren Finanzergebnisses aber einen Verlust von 6 Millionen Euro aus, nach einem Gewinn von 11 Millionen Euro im Vorjahr.

Startseite

0 Kommentare zu "Wirtschaft, Handel & Finanzen: Bilfinger mit deutlichem Umsatzplus - rutscht dennoch in die Verlustzone"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote