Handelsblatt Börse

Wirtschaft, Handel & Finanzen DAX-FLASH: Dax rutscht auf tiefsten Stand seit Februar

Die Konjunktursorgen der Aktien-Anleger werden angesichts schärferer Töne im US-chinesischen Zollstreit größer. Am Donnerstag ging der Dax am späten Vormittag wieder in den Sinkflug über und büßte bis zum frühen Nachmittag fast 2 Prozent ein auf den tiefsten Stand seit Mitte Februar. Zuletzt belief sich das Minus auf 1,82 Prozent auf 11 283,09 Zähler.
Kommentieren
  • dpa

Börsianer verwiesen auf wieder schärfere Töne im US-chinesischen Handelsstreit nach einer kurzen Entspannungsphase. So hatte das chinesische Finanzministerium die zuletzt von den USA beschlossenen Zölle als Verletzung der Absprachen zwischen US-Präsident Donald Trump und Chinas Präsidenten Xi Jinping bezeichnet. China stellte damit entsprechende Gegenmaßnahmen in Aussicht.

Der Dax notiert nun deutlich unter der 200-Tage-Linie für den längerfristigen Trend. Allein in dem als schwacher Börsenmonat gefürchteten August hat der Leitindex nun schon mehr als 7 Prozent verloren.

Startseite

0 Kommentare zu "Wirtschaft, Handel & Finanzen: DAX-FLASH: Dax rutscht auf tiefsten Stand seit Februar"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote