Handelsblatt Börse

Wirtschaft, Handel & Finanzen Deutsche Anleihen starten kaum verändert

Deutsche Staatsanleihen haben sich am Mittwoch im frühen Handel nur wenig bewegt. Der Terminkontrakt Euro-Bund-Future stieg am Morgen geringfügig um 0,04 Prozent auf 171,44 Punkte. Er kann damit die starken Kursgewinne der vergangenen Handelstage halten. Die Rendite zehnjähriger Anleihen betrug minus 0,24 Prozent.
Kommentieren
  • dpa

Marktbeobachter erwarten zunächst einen eher impulsarmen Handel am deutschen Rentenmarkt. Am Nachmittag könnten Daten zur Preisentwicklung in den USA für mehr Bewegung sorgen. Volkswirte gehen von einem Rückgang der Inflationsrate auf 1,9 Prozent im Mai aus, nachdem die Teuerung im April 2,0 Prozent betragen hatte.

"Benzin ist billiger geworden und so kann ein Rückgang der Jahresteuerungsrate in den USA nicht ausgeschlossen werden", sagte Experte Ulrich Wortberg von der Landesbank Hessen-Thüringen. "Vor diesem Hintergrund sollten die im Markt vorherrschenden Zinssenkungserwartungen untermauert werden". An den Finanzmärkten wird derzeit mit bis zu drei Zinssenkungen durch die US-Notenbank Fed in diesem Jahr gerechnet.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite

0 Kommentare zu "Wirtschaft, Handel & Finanzen: Deutsche Anleihen starten kaum verändert"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote