Handelsblatt Börse

Wirtschaft, Handel & Finanzen Devisen: Euro stabil nach kräftigen Vortagesgewinnen

Der Euro hat am Freitag die kräftigen Kursgewinne vom Vortag halten können. Am Morgen wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1694 US-Dollar gehandelt und damit etwa zum gleichen Kurs wie am späten Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Donnerstagnachmittag noch deutlich niedriger auf 1,1620 Dollar festgesetzt.
Kommentieren
  • dpa

Im frühen Handel wurde der Dollar durch die Aussicht auf eine Entspannung im Handelskonflikt zwischen den USA und China gestützt und der Euro im Gegenzug gebremst. Äußerungen des Wirtschaftsberaters von US-Präsident Donald Trump, Larry Kudlow, wonach eine chinesische Delegation zu weiteren Gesprächen nach Washington eingeladen sei, hatten Marktbeobachter als Zeichen der Entspannung gedeutet. Allerdings hatte Trump zuletzt mit einer Mitteilung auf dem Kurznachrichtendienst Twitter übertriebene Hoffnungen auf eine baldige Lösung des Handelsstreits zwischen den USA und China gedämpft.

Am Vortag war der Euro unter anderem von Aussagen von EZB-Präsident Mario Draghi beflügelt worden. Draghi hatte nach der Zinsentscheidung der Notenbank zwar auf konjunkturelle Risiken durch einen zunehmenden Protektionismus hingewiesen. Andere Gefahren wie die Währungsturbulenzen in zahlreichen Schwellenländern relativierte er aber etwas.

Startseite

0 Kommentare zu "Wirtschaft, Handel & Finanzen: Devisen: Euro stabil nach kräftigen Vortagesgewinnen"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%