Wirtschaft, Handel & Finanzen Flughafen-Kontrolleure beraten über BER-Terminplan

Am Berliner Flughafen Tegel diskutiert der Aufsichtsrat seit Freitagvormittag über den engen Terminplan zum geplanten Start des BER. Der neue Hauptstadtflughafen soll mit jahrelanger Verspätung im Oktober nächsten Jahres in Betrieb gehen. Daran waren zuletzt aber wieder Zweifel laut geworden.
Kommentieren
  • dpa

Die Fertigstellung der Brandmeldeanlage im Terminal verzögert sich immer wieder. Noch immer werden auch Mängel in dem Gebäude beseitigt. Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup geht aber davon aus, dass die Zeit bis zum Start im Oktober 2020 noch reicht.

Themen im Aufsichtsrat sind zudem der Jahresabschluss der Berlin-Brandenburger Flughafengesellschaft für 2018 sowie die Gründung einer Projektgesellschaft, die den Flughafen nach der Eröffnung ausbauen soll.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite

0 Kommentare zu "Wirtschaft, Handel & Finanzen: Flughafen-Kontrolleure beraten über BER-Terminplan"

Bitte bleiben Sie fair und halten Sie sich an unsere Community Richtlinien sowie unsere Netiquette. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar. Wir behalten uns vor, Leserkommentare, die auf Handelsblatt Online und auf unser Facebook-Fanpage eingehen, gekürzt und multimedial zu verbreiten.