Wirtschaft, Handel & Finanzen KORREKTUR 3: Rocket-Internet-Beteiligung Westwing plant Börsengang

(Berichtigt werden im ersten Absatz, letzter Satz, die Ergebnis-Kenngröße und die Summe. Es handelt sich um das bereinigte Ebitda in Höhe von minus 4,9 rpt minus 4,9 Millionen Euro.)
Kommentieren
  • dpa

MÜNCHENDie Beteiligung Westwing der Startup-Schmiede Rocket Internet drängt an die Frankfurter Börse. Das gab der Onlinehändler für Einrichtungs- und Lifestyleprodukte am Donnerstag bekannt. Laut Geschäftsbericht machte das Münchner Unternehmen 2017 einen Umsatz von 265,8 Millionen Euro und einen operativen Verlust (bereinigtes Ebitda) von 4,9 Millionen Euro.

Westwing bietet auf seinen Webseiten Möbel, Accessoires und Textilien von Designer- und Eigenmarken zum Verkauf. Das 2011 gegründete Unternehmen generiert nach eigenen Angaben 85 Prozent seines Umsatzes mit rund einer Million Kunden, die die Webseiten regelmäßig besuchen. Rocket Internet gehören 32 Prozent des Unternehmens.

Startseite

0 Kommentare zu "Wirtschaft, Handel & Finanzen: KORREKTUR 3: Rocket-Internet-Beteiligung Westwing plant Börsengang"

Bitte bleiben Sie fair und halten Sie sich an unsere Community Richtlinien sowie unsere Netiquette. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar. Wir behalten uns vor, Leserkommentare, die auf Handelsblatt Online und auf unser Facebook-Fanpage eingehen, gekürzt und multimedial zu verbreiten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%