Wirtschaft, Handel & Finanzen Ministerium dementiert Bericht zu Abschaltung von Kraftwerken

Das Wirtschaftsministerium hat einen Bericht über angebliche Pläne von Ressortchef Peter Altmaier (CDU) zur kurzfristigen Abschaltung von Braunkohlekraftwerks-Kapazitäten zurückgewiesen. Die Meldung, es gäbe einen Mengenvorschlag des Ministers, sei "vollkommen falsch", sagte eine Sprecherin am Freitag. Das Thema Kohleausstiegspfad sei Sache der Kommission "Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung", die unabhängig tage und der Bundesregierung am Ende einen Vorschlag vorlegen werde. Die nächste Sitzung der Kommission zum Ausstieg aus der Kohleverstromung ist an diesem Freitag.
Kommentieren
  • dpa

Die "Rheinische Post" hatte unter Berufung auf Parlaments- und Branchenkreise berichtet, Altmaier solle die kurzfristige Abschaltung von Braunkohlekraftwerks-Kapazitäten in Höhe von fünf Gigawatt ins Gespräch gebracht haben. Zusätzlich könne nach seinen Vorstellungen auf einen Anschluss des modernen Uniper -Steinkohlekraftwerks in Datteln verzichtet werden. Der Energiekonzern Uniper, dem das Steinkohle-Kraftwerk Datteln 4 gehört, schlage deshalb Alarm.

Startseite

0 Kommentare zu "Wirtschaft, Handel & Finanzen: Ministerium dementiert Bericht zu Abschaltung von Kraftwerken"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%