Wirtschaft, Handel & Finanzen Stellenabbau bei Goodyear fällt etwas geringer aus

Der Reifenhersteller Goodyear Dunlop streicht etwas weniger Jobs als zunächst angekündigt. In den beiden Werken in Hanau und Fulda werden 1050 Arbeitsplätze gestrichen, wie das Unternehmen am Dienstag in Hanau mitteilte. Im März hatte der Reifenhersteller noch von 1100 Jobs gesprochen.
Kommentieren
  • dpa

In Hanau werden es 600 statt 610 sein und in Fulda 450 statt 490. Der größte Teil der Stellen werde im Jahr 2021 abgebaut, ein "gewisser Teil" werde bereits im kommenden Jahr wegfallen. Nach letzten Angaben des Unternehmens arbeiten an beiden Standorten rund 2900 Beschäftigte.

Goodyear Dunlop ist nach eigenen Angaben einer der größten Reifenhersteller Deutschlands und beschäftigt 6400 Mitarbeiter.

Startseite

0 Kommentare zu "Wirtschaft, Handel & Finanzen: Stellenabbau bei Goodyear fällt etwas geringer aus"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote