Düsseldorf, 13.03.2019 Internet of Things - Hype or Hope?

Seien Sie dabei, wenn Experten darüber diskutieren, welche Wachstumsperspektiven sich für IoT abzeichnet, wie umfassend ihre Wertschöpfungskette aus Sicht der Telcos abgebildet werden sollte und wie IoT optimal organisatorisch aufgestellt ist.
Kommentieren
Internet of Things – Hype or Hope

IoT zählt zu den großen Hoffnungsträgern in der TK-Branche, hat jedoch die Erwartungen bis heute noch nicht ausreichend erfüllt. Und das, obwohl 23% der global agierenden Unternehmen und 14% der kleineren/mittleren Unternehmen (Quelle: Forrester) in Zukunft verstärkt auf IoT-Anwendungen setzen.


Daraus ergeben sich folgende Fragen für unsere Industrie

- Welche Wachstumsperspektiven zeichnen sich für IoT ab?
- Wie umfassend sollte die IoT-Wertschöpfungskette aus Sicht der Telcos abgebildet werden?
- Können Telcos auch Data Analytics?
- Bleiben die Umsätze hinter den Erwartungen zurück?
- Wie ist IoT optimal organisatorisch aufgestellt – eingebettet in das Kerngeschäft oder ausgegliedert?

Gemeinsam mit führenden Experten wird Handelsblatt-Redakteur Stephan Scheuer diesen und weiteren Fragen im Rahmen einer spannenden Diskussionsrunde nachgehen.
Sie möchten Stephan Scheuer zur exklusiven Veranstaltung des Telecommunications Executive Circle begleiten? Für Club-Mitglieder haben wir eine Handvoll kostenloser Tickets reserviert.

Hier anmelden

Ihr Club-Vorteil: Für Club-Mitglieder haben wir eine Handvoll kostenloser Tickets reserviert
Top Speaker:
Jochen Busch, Head of IoT Central Europe, Vodafone Global Enterprise
Jürgen Hase, CEO, Unlimit – A Reliance Group Germany
Stephan Schneider, Vorstandsvorsitzender, Digitale Stadt Düsseldorf

Startseite

0 Kommentare zu "Düsseldorf, 13.03.2019: Internet of Things - Hype or Hope?"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.