Eishockey NHL Sturm markiert ersten Treffer für Los Angeles

Marco Sturm hat im Trikot der Los Angeles Kings sein erstes Tor nach der Kreuzbandverletzung in der NHL geschossen und hatte somit Anteil am 4:0-Erfolg bei den San Jose Sharks.
Kommentieren
Marco Sturm traf beim 4:0 in San Jose Quelle: SID

Marco Sturm traf beim 4:0 in San Jose

(Foto: SID)

Die Los Angeles Kings sind in der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL weiter in der Erfolgsspur. Die Kalifornier setzten sich bei den San Jose Sharks nach einem famosen Schlussdrittel mit 4:0 durch. Der erst vor einer Woche aufs Eis zurückgekehrte deutsche Nationalspieler Marco Sturm markierte mit dem zwischenzeitlichen 2:0 sein erstes Tor nach seiner langwierigen Kreuzbandverletzung im Trikot der Kings. Torjäger Dustin Brown machte mit einem Doppelschlag den Sack zu und sorgte für den vierten Erfolg hintereinander. Die Boston Bruins mit Dennis Seidenberg sind ebenfalls auf dem Vormarsch. Die "Bären" gewannen ihr Gastspiel bei den Florida Panthers mit 3:2 nach Penaltyschießen. Am Ende der regulären Spielzeit hatte es 2:2 gestanden. Im Shootout war dann Bostons Blake Wheeler als einziger Spieler erfolgreich. In der Tabelle der Northeast-Division sind die Bruins damit weiterhin Spitzenreiter vor den punktgleichen Montreal Canadiens. Nur Vierter mit bereits zehn Punkten Rückstand sind die Buffalo Sabres mit ihrem deutschen Stürmer Jochen Hecht, die bei den Calgary Flames mit 2:5 verloren. Hecht legte mit seinem achten Assist in dieser Saison zum zwischenzeitlichen 2:4 durch Patrick Kaleta im letzten Drittel auf.

Startseite

Mehr zu: Eishockey NHL - Sturm markiert ersten Treffer für Los Angeles

0 Kommentare zu "Eishockey NHL: Sturm markiert ersten Treffer für Los Angeles"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%