Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Dr. Sommers Marktdiagnose 20.000 Punkte! Na und?

Auf mehr als 20.000 Punkte ist der Dow Jones gestiegen. Nicht mehr, nicht weniger. Für den letzten Tausender-Schritt benötigte der bekannteste Index in der Börsenwelt nur gut zwei Monate. Übertreiben die Börsen schon wieder?
05.02.2017 - 21:32 Uhr
Dr. Ulf Sommer, Handelsblatt-Redakteur und Kolumnist.
Dr. Sommers Marktdiagnose

Dr. Ulf Sommer, Handelsblatt-Redakteur und Kolumnist.

Düsseldorf Als der Dow Jones im Spätherbst 1972 das erste Mal über die Marke von 1000 Punkten stieg, hat der amerikanische Index für diesen ersten Tausender-Schritt sechsundsiebzigeinhalb Jahre gebraucht. Zweifellos eine lange Zeit. Bis zum 2000er-Schritt waren es 14 Jahre, bis zum 3000er-Niveau noch vier Jahre. Am schnellsten ging es zwischen 11.000 und 12.000 Punkten, für die der Dow nur einen Monat plus fünf Tage brauchte. Und nun: Der Sprung von 19.000 auf 20.000 Punkte rangiert in der Hitliste auf Rang zwei.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Dr. Sommers Marktdiagnose - 20.000 Punkte! Na und?
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%