Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Dr. Sommers Marktdiagnose Es gibt noch Luft nach oben

Hat der Dax auf Jahreshoch geschlossen, weil Anleger seit Wochen nur das Gute sehen wollen und schlechte Nachrichten ignorieren? So einseitig ist es nicht - und das ist auch gut so.
01.01.2017 - 19:16 Uhr
Dr. Ulf Sommer, Handelsblatt-Redakteur und Kolumnist.
Dr. Sommers Marktdiagnose

Dr. Ulf Sommer, Handelsblatt-Redakteur und Kolumnist.

Düsseldorf Wann hat es das schon einmal gegeben: Mit 11.481 Punkten beendet der Dax 2016 auf einem Jahreshoch. Nach katastrophalem Start, einem Rückfall bis auf 8700 Punkte und vielen holprigen Monaten schafft unser wichtigstes Börsenbarometer ein Gesamtplus von sieben Prozent und zugleich das fünfte Gewinnjahr in Folge.

An der Börse Gewinne zu erwirtschaften, kostete eine Menge Nerven. Das wird sich auch 2017 nicht ändern. Der designierte US-Präsident Donald Trump, der am 20. Januar sein Amt antritt, ist von der Börse bereits reichlich gefeiert worden. Anleger erhoffen sich Konjunkturprogramme, was die Gewinne vieler Unternehmen und die Ausgabefreude der Konsumenten beleben dürfte – so das Kalkül.

Die Bankenkrise in Italien haben Anleger offenbar ebenso ausgeblendet wie die anstehenden Wahlen in Frankreich und den Niederlanden. Gewinnen die Rechten um Marine Le Pen und Geert Wilders, droht Europa, so wie wir es kennen, zu zerfallen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%