Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Berühmte Analystin ohne Glück Meredith Whitneys Hedgefonds brechen ein

Meredith Whitney hat offenbar kein Glück: Die renommierter US-Analystin musste mit ihrem „American Revival Fund LP“ im ersten Halbjahr Verluste von 4,7 Prozent hinnehmen. Angeblich rennen ihr sogar die Manager weg.
22.12.2014 - 14:07 Uhr
Das Straßenschild der Wall Street in New York vor der New Yorker Börse: Meredith Whitney ist hier zu einer gefragten Finanzexperten geworden. Quelle: dpa

Das Straßenschild der Wall Street in New York vor der New Yorker Börse: Meredith Whitney ist hier zu einer gefragten Finanzexperten geworden.

(Foto: dpa)

Bloomberg Meredith Whitney hat sich einen Namen als eine der renommiertesten Analystinnen an der Wall Street gemacht. Mit ihrem Hedgefonds hat sie offenbar kein so glückliches Händchen. Whitneys „American Revival Fund LP“ kommt für die erste Jahreshälfte auf Verluste von 4,7 Prozent, wie aus einem Investoren-Brief hervorgeht. Zudem haben zwei Manager ihre Firma im vergangenen Monat verlassen, wie von einer Person, die mit den Vorgängen vertraut ist, zu erfahren war. Darüber hinaus hat ein Fonds mit Verbindung zu BlueCrest Capital Management von Milliardär Michael Platt mindestens zweimal um Rückzahlung von Investments gebeten, wie weiter verlautete.

Whitneys Firma Kenbelle Capital LP war im November 2013 mit rund 50 Millionen Dollar von BlueCrest Partnern und anderen Investoren an den Start gegangen, wie aus einer Fonds- Präsentation im vergangenen Jahr hervorging. Whitney hatte demnach Erträge von zwölf bis 17 Prozent angestrebt.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Berühmte Analystin ohne Glück - Meredith Whitneys Hedgefonds brechen ein
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%