Bonds Bundesanleihen kaum verändert

Die Bundesanleihen haben sich heute wenig verändert gezeigt. Ganz anders US-Treasuries, die leicht anzogen. Verbraucher erwarten einen Anstieg bei Verbraucherpreisen. Von einer Inflation wird derzeit nicht gesprochen.
Kommentieren
Die Europäische Gemeinschaftswährung: Die Bundesanleihen bleiben auch heute unverändert. Quelle: dpa

Die Europäische Gemeinschaftswährung: Die Bundesanleihen bleiben auch heute unverändert.

(Foto: dpa)

Die Kurse der deutschen Bundesanleihen haben sich am Dienstag nur geringfügig bewegt. Zehnjährige Bundesanleihen rentierten mit 1,53 Prozent in etwa auf dem Niveau des Vortages. Der Terminkontrakt Bund-Future war einen Basispunkt höher bei 143,90 Prozent.

In den USA zogen die Kurse der Treasuries leicht an, bei zehnjährigen Treasuries sank die Rendite einen Basispunkt auf 2,64 Prozent. Bei den im Tagesverlauf anstehenden Daten zu den Verbraucherpreisen in der weltgrößten Volkswirtschaft erwarten Ökonomen einen Anstieg von 1,4 Prozent für März, verglichen mit einem Durchschnitt von 2,4 Prozent für die vergangenen zehn Jahre.

„Inflation ist derzeit kein Thema“, sagte Kei Katayama, Fondsmanager bei Daiwa SB Investments Ltd. in Tokio. „Irgendwann wird die Konjunktur in den USA anziehen und die Inflation folgt, möglicherweise in der zweiten Jahreshälfte.“ In den nächsten Wochen wird sich die Rendite der zehnjährigen US-Staatsanleihen seiner Einschätzung nach zwischen 2,6 und 2,8 Prozent bewegen.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • Bloomberg
Startseite

0 Kommentare zu "Bonds: Bundesanleihen kaum verändert"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%