Bridgewater-Gründer Ray Dalio „Europa bleibt nur noch wenig Zeit“

Ray Dalio gehört zu den erfolgreichsten Hedge-Fonds-Managern überhaupt. Interviews gibt der Milliardär nur selten. Nun macht er eine Ausnahme, weil er sich um die Zukunft von Europa große Sorgen macht.
Ray Dalio (rechts) sorgt sich ernsthaft um die europäische Wirtschaft. Das machte er auch schon beim Weltwirtschaftsforum in Davos vor einigen Wochen deutlich. Quelle: dpa
Dalio in Davos auf der Bühne der Weltwirtschaftseliten

Ray Dalio (rechts) sorgt sich ernsthaft um die europäische Wirtschaft. Das machte er auch schon beim Weltwirtschaftsforum in Davos vor einigen Wochen deutlich.

(Foto: dpa)

Der Investor: Ray Dalio ist der Gründer des weltgrößten Hedgefonds Bridgewater. Bereits als Teenager kaufte der Sohn eines Jazz-Musikers seine ersten Aktien, mittlerweile ist er Milliardär. Bei seinen Investments folgt er einer simplen Philiosophie: Dalio ist davon überzeugt, dass die Weltwirtschaft wie eine Maschine funktioniert und einfachen nachvollziehbaren Gesetzen gehorcht, die sich analysieren und in rationale Investmententscheidungen umsetzen lassen. Wie das funktioniert, erläutert Dalio im Internet.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Bridgewater-Gründer Ray Dalio - „Europa bleibt nur noch wenig Zeit“

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%