Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Deutsche Bank emittiert Derivate auf Conergy Zertifikate auf den Börsenneuling

Nach dem von Beobachtern als erfolgreich bezeichneten Börsengang der Premiere AG hat sich wieder ein Unternehmen aufs Parkett gewagt: das Hamburger Solarenergie-Unternehmen Conergy. Die Deutsche Bank emittierte zum Handelsstart Derivate auf die Solar-Aktie.

HB DÜSSELDORF. Neben Optionsscheinen bietet die Bank Diskont-Zertifikate an, die bereits handelbar sind. Die bis zum 9. Juni 2006 laufenden Papiere sind mit den Caps 60, 80 oder 100 Euro erhältlich.

Die Conergy AG wurde 1998 gegründet. Sie bietet Systeme zur Erzeugung und Nutzung erneuerbarer Energien an. Ein Schwerpunkt liegt auf der Photovoltaik, der Stromerzeugung mit Hilfe von Solarenergie. Conergy entwickelt und vertreibt Komplettsysteme, aber auch Komponenten.

Der Konzern ist in vier Bereiche gegliedert. Zurzeit arbeitet Conergy hauptsächlich auf dem deutschen Markt; internationale Aktivitäten befinden sich im Aufbau.

Finance Briefing
Startseite
Serviceangebote