Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Discount Barometer Deutlicher Rabatt-Anstieg

Die jüngsten Kursturbulenzen an den Börsen haben Discount-Zertifikate für Anleger noch attraktiver gemacht. Diesen Trend verdeutlicht die aktuelle Auswertung des "UBS Discount-Barometers".

Danach ermöglicht ein theoretisch berechnetes Discount-Zertifikat mit einem Cap von 85 Prozent des aktuellen Dax-Kurses bei einjähriger Laufzeit eine maximal mögliche Rendite von 6,52 Prozent pro Jahr. Der Risikopuffer beträgt 20,20 Prozent. Zum Vergleich: Noch am 16. Februar lag die maximal mögliche Rendite lediglich bei 6,16 Prozent, der Risikopuffer betrug 19,93 Prozent.

"Da die erwartete Volatilität am Aktienmarkt gestiegen ist, sind die Rabatte größer geworden, die sich mit Discount-Instrumenten erzielen lassen", erläutert UBS-Zertifikateexpertin Petra Becher. "Für Anleger bietet das gerade jetzt die Chance, wieder in den Markt zurückzukehren, sich aber gleichzeitig gegen weitere mögliche Rückschläge abzusichern."

Die anziehende Volatilität habe dabei nicht nur die Konditionen für Discounter auf Aktienindizes verbessert, so Becher weiter. Auch bei Einzelwerten ließen sich mit Discount-Zertifikaten derzeit sehr attraktive Renditeziele ansteuern.

Der Handelsblatt Expertencall
Startseite