Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

ETF auf iranische Aktien Hoffnung auf ausländische Investoren

Noch erschweren internationale Sanktionen ein Investment im Irak. Dies könnten jedoch noch in diesem Jahr aufgehoben werden. Ein Fonds-Anbieter ruft den ersten Iran-ETF ins Leben und hofft auf neue Geldströme.
01.02.2015 - 11:50 Uhr
Die Sanktionen gegen den Iran könnten noch in diesem Jahr aufgehoben werden. Dann könnten iranische Aktien und Fonds neuen Zulauf bekommen. Quelle: dpa

Die Sanktionen gegen den Iran könnten noch in diesem Jahr aufgehoben werden. Dann könnten iranische Aktien und Fonds neuen Zulauf bekommen.

(Foto: dpa)

London Mit der Auflage des ersten börsenhandelbaren Indexfonds (ETF) für Aktien aus dem Iran setzt dessen Anbieter auf wachsendes Anlegerinteresse an dem Land. Die Aufhebung der jahrelangen westlichen Sanktionen rückt laut Beobachtern näher.

Turquoise Partners Group hat sich die Genehmigungen für seinen Turquoise TSE 30 Iran Index ETF gesichert, der den Leitindex der Börse Teheran, den TSE 30 aus den wichtigsten Aktien dieses Ölexporteurs, abbildet. Das teilte das Unternehmen jetzt mit. Die Einwerbung von Investments hat demnach am 27. Januar begonnen und der ETF soll in Teheran handelbar sein.

Zwar ist es Ausländern nicht verboten, im Iran auf dem Finanzmarkt zu investieren, aber die internationalen Sanktionen verhindern derzeit die Geldströme und haben bislang die Auflage instititutioneller Fonds verhindert, wie der Ökonom Charles Robertson von Renaissance Capital erklärte.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%