Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Euwax-Trends am Mittag Anleger kaufen Long-Zertifikate auf Ölsorte Brent

Der Januar-Future der Ölsorte Brent lag am Morgen noch bei 63,20 US-Dollar, nachdem gestern zeitweise noch Notierungen von mehr als 64 US-Dollar festgestellt wurden. Derivateanleger kauften auf diesem Niveau jedoch Long-Zertifikate auf das schwarze Gold. Bis zum Mittag legten die Rohölpreise dann auch tatsächlich wieder zu. Nun notierte der genannte Future wieder bei 64,07 US-Dollar mit 62 US-Cent im Plus.

Gute Vorgaben der US-Börsen haben auch dem deutschen Aktienmarkt zur Eröffnung Rückenwind verliehen. Zudem hatte sich der US-Dollar etwas stabilisiert. Die leicht zurückgelaufenen Ölnotierungen rundeten die gute Basis für den heutigen Handelsauftakt ab. Somit notierte der Dax am Morgen bei 6 339 Punkten mit 0,7 Prozent im Plus. Am Handelssegment Euwax waren sofort wieder Long-Zertifikate gesucht. Allerdings gab es zudem eine Reihe von Anlegern, die der Aufwärtsbewegung nicht trauten. Deshalb waren auch kurzfristig orientierte Knock-out-Puts und Put-Optionsscheine gefragt. Diese Strategie erwies sich bis zum Mittag auch als richtig. Bei geringen Umsätzen gab der Dax wieder nach und lag nun im Bereich der Marke von 6 300 Zählern nur noch leicht im Plus. In dieser Phase waren dann überwiegend Puts gesucht.

Der Goldpreis gab wieder leicht nach und notierte am Mittag bei 644 US-Dollar. Am Handelssegment Euwax ist die Nachfrage nach Long-Zertifikaten und Knock-out-Calls auf die Feinunze Gold jedoch ungebrochen hoch.

Der Januar-Future der Ölsorte Brent lag am Morgen noch bei 63,20 US-Dollar, nachdem gestern zeitweise noch Notierungen von mehr als 64 US-Dollar festgestellt wurden. Derivateanleger kauften auf diesem Niveau jedoch Long-Zertifikate auf das schwarze Gold. Bis zum Mittag legten die Rohölpreise dann auch tatsächlich wieder zu. Nun notierte der genannte Future wieder bei 64,07 US-Dollar mit 62 US-Cent im Plus.

Nach wie vor werden auch Call-Optionsscheine auf die Deutsche Bank gekauft. Die Aktie lag am Mittag bei 97,68 Euro mit 0,4 Prozent im Plus.

Euwax Trends - Plain-Vanilla-Optionsscheine (Stand: 13.00 Uhr)
Basiswert / TypBasispreisK.O.Wg.LaufzeitWKNBemerkungen
Dax / Call6 700-14. Mrz 07DB607B

ausgeglichen

Dax / Put6 200-27. Dez 06GS0Z77mehr Käufer

Deutsche Bank

/ Call
105-08. Jun 07SCL0NPmehr Käufer
Allianz / Call150-13. Jun 07CB8004mehr Käufer
Euro / US-Dollar / Call1,32-$20. Jun 07DR7X21mehr Käufer

Die Stuttgarter Terminbörse Euwax ist Marktführerin beim Handel mit Zertifikaten und Optionsscheinen.

Finance Briefing
Startseite
Serviceangebote