Euwax-Trends am Morgen Banken: Gewinnmitnahmen in Calls

Nach den schweren Kursverlusten von gestern, stehen die Zeichen am deutschen Aktienmarkt am Morgen auf Erholung.

Verantwortlich sind gute Vorgaben aus den USA, wo am Mittwoch nach einem turbulenten und volatilen Handel die führenden Indizes mit Kursgewinnen geschlossen haben. Zur Stimmungsverbesserung hatten gestern in den USA vor allem positive Konjunkturdaten zur amerikanischen Leistungsbilanz und zu den Importpreisen beigetragen. Ob dieses positive Konjunkturbild von den heute in den USA zur Veröffentlichung anstehenden Konjunkturdaten unterfüttert wird, dürfte zu guter Letzt mitentscheidend für den Handelsverlauf am Nachmittag sein. Gemeldet werden heute die amerikanischen Erzeugerpreisen sowie der Empire State Index und der Index der amerikanischen Notenbank-Filiale in Philadelphia, dem so genannten Philly Fed. Bis dahin zeigt sich der Dax mit einem Kursgewinn von rund 1,5 Prozent auf rund 6. 50 nach einem Verlaufshoch von 6 564 Zählern. Kursverlierer waren am Morgen im Dax nicht zu finden. Der starke Kursanstieg im Dax löste am Morgen eine breite Gewinnmitnahmewelle in Calls auf den Dax. Bei mäßigen Umsätzen kam es sodann wieder zu vermehrten Käufen von Puts, wobei sich der Handel an der Euwax sehr ruhig gestaltete.

An der Spitze der Gewinner im Dax standen am Morgen die Aktien von Banken und Finanzdienstleistern, die gestern noch die Verliererliste im Dax angeführt haben. An der Euwax kam es am Morgen zu verstärkten Gewinnmitnahmen in Calls auf diese Aktien. An der Spitze der meistgehandelten Basiswerte an der Euwax befand sich bei den Einzeltiteln die Aktie der Allianz.

Der Pkw-Absatz in Europa hat im Februar vor allem wegen eines außerordentlich deutlichen Rückgangs in Deutschland unter dem Niveau des Vorjahresmonats gelegen. Vor allem die Mehrwertsteuererhöhung in Deutschland ist für diesen Rückgang verantwortlich. Wie der Verband der Automobilindustrie (VDA) gestern Abend in Frankfurt am Main mitteilte, sank der Absatz laut Jahressicht um knapp drei Prozent auf 1,1 Millionen. Indes berichten Zeitungen unter Berufung auf Mercedes-Vertriebsvorstand Klaus Maier, dass Daimler Chrysler mit der neuen C-Klasse seinen Konkurrenten Kunden abjagen will. Im Visier befindet sich dabei die 3-er Reihe von BMW, die in diesem Segment der Marktführer ist. Daimler Chrysler legt heute rund 1,75 Prozent auf rund 52,5 Euro zu, sah an der Euwax aber auch nur Verkäufe in Calls.

Euwax Trends - Knock-out-Produkte (10.00 Uhr)
Basiswert / TypBasispreisK.O.Wg.LaufzeitWKNBemerkungen
Dax / Turbo Bear6 6756 675endlosCG1641mehr Käufer
Dax / Turbo Bull6 4256 425endlosCG1615mehr Verkäufer
Allianz / Turbo Bull137,54


144,59endlosCK5600mehr Verkäufer
Siemens / Mini Long62,7367,5


endlosAA0B00mehr Käufer

Daimler

Chrysler / Turbo Long
42,949


45,11endlosCB4CAYmehr Verkäufer

Die Stuttgarter Terminbörse Euwax ist Marktführerin beim Handel mit Zertifikaten und Optionsscheinen.

Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%