Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fallstricke beachten

Früher verkaufen: Wer nicht die in der Regel fünf Jahre Laufzeit durchhalten kann oder mag, läuft Gefahr, Geld zu verlieren. Die Kapitalgarantien gelten nur exakt zum Ende der Laufzeit.

Renditechancen: Die Renditeversprechen können leicht aufgezehrt werden, wenn die dem Fonds zu Grunde liegenden Szenarien nicht eintreffen.

Direkte Kosten: Anleger zahlen für Garantiefonds im Durchschnitt höhere Kosten als für Aktien- und Rentenfonds. Bei einfacheren Fonds-Konstruktionen halten Experten dies teils für nicht gerechtfertigt, zumal die Strategie eines solchen, in der Regel geschlossenen Laufzeitfonds nicht laufend angepasst werden muss. Der Fondsmanager hat aber dafür zu sorgen, dass genügend Liquidität für eventuelle Rücknahmen von Fondsanteilen vorhanden ist.

Indirekte Kosten: Je höher die Kapitalgarantie, desto höher die indirekten Kosten in Form einer niedrigeren Partizipationsrate. Anleger sollten sich daher genau überlegen, wie viel Kapitalschutz sie benötigen. Denn diesen müssen sie teuer bezahlen.

Finance Briefing
Startseite
Serviceangebote