Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

First State Super und VicSuper Australische Pensionsfonds erwägen Großfusion

Derzeit verwaltet der größte Fonds in Australien ein Vermögen von 140 Milliarden Australischen Dollar. Doch dieser könnte harte Konkurrenz bekommen.
Kommentieren
Durch den Zusammenschluss würden die Verwalter zu dem zweitgrößten Pensionsfonds in Australien werden. Quelle: Reuters
Australische Dollar

Durch den Zusammenschluss würden die Verwalter zu dem zweitgrößten Pensionsfonds in Australien werden.

(Foto: Reuters)

SydneyIn der australischen Fondsbranche bahnt sich eine Großfusion ein. Die beiden Pensionsfonds First State Super und VicSuper könnten nach eigenen Angaben mit einem Zusammenschluss den zweitgrößten Anbieter des Landes hervorbringen. Ein fusionierter Fonds würde ein Vermögen von rund 110 Milliarden Australischen Dollar verwalten.

Die Nummer Eins in Australien ist derzeit Australian Super mit einem verwalteten Vermögen von 140 Milliarden Australischen Dollar. Derzeit führten die Fonds Gespräche. Eine endgültige Entscheidung sei noch nicht gefallen. Die Branche steht angesichts einer verschärften Überwachung durch die heimischen Behörden unter Druck.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "First State Super und VicSuper: Australische Pensionsfonds erwägen Großfusion"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.