Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fonds Filmfonds rufen Anwälte auf den Plan

Das bayerische Finanzministerium kurbelt die Geschäfte von Anlegeranwälten an. Hintergrund ist die Aberkennung von Steuervorteilen für Filmfonds. Die Parole der Advokaten: Wenn es für die Anleger kein Geld vom Finanzamt gibt, sollen die Vermittler der Anteile zahlen. Dennoch sollten Anleger nicht vorschnell Anwälte beauftragen.
14.04.2009 - 15:43 Uhr
Andreas Schmid, ehemaliger Geschäftsführer des VIP-Medienfonds. Obwohl die Finanzverwaltung das Steuerkonzept vollkommen ablehnt, ist sie nun bereit, steuermindernde Verluste von 35 Prozent der Einlage anzuerkennen. Quelle: ap

Andreas Schmid, ehemaliger Geschäftsführer des VIP-Medienfonds. Obwohl die Finanzverwaltung das Steuerkonzept vollkommen ablehnt, ist sie nun bereit, steuermindernde Verluste von 35 Prozent der Einlage anzuerkennen.

(Foto: ap)

DÜSSELDORF. Stefan Ziegler, Geschäftsführer des Medienfondsinitiators KGAL hatte es geahnt: "Die Anwälte werden ein Fest daraus machen", sagte er kürzlich, als KGAL und einige andere Branchenanbieter darüber informierten, dass die bayerische Finanzverwaltung den von ihnen aufgelegten Filmfonds mit Rückzahlungsgarantie die Steuervorteile verweigern wird. Weil die Behörde die Fonds nun anders beurteilt als bei Auflegung in den Jahren 1998 bis 2005, drohen allein den Zeichnern dieser Fonds Steuernachzahlungen von geschätzt rund zwei Mrd. Euro.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%