Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fonds unter der Lupe Legendärer „Pioneer Fund“ leidet unter Mittelabflüssen

Einer der bekanntesten US-Fondsmanager muss umsteuern. John Carey hat die Tech-Hausse zu lange ignoriert. Und ETFs sind übermächtig geworden.
07.01.2020 - 15:09 Uhr
Der „Pioneer Fund“ gehört seit Jahrzehnten zur Wall Street. Quelle: Carl Solder on Unsplash
Skyline von Manhattan und Brooklyn

Der „Pioneer Fund“ gehört seit Jahrzehnten zur Wall Street.

(Foto: Carl Solder on Unsplash)

Frankfurt Seit mehr als vier Jahrzehnten arbeitet er im Finanzgeschäft: John Carey. Der Amerikaner betreut auch mit seinen 70 Jahren noch Fonds.

In früheren Dekaden hatte sein Flaggschiff „Pioneer Fund“ für US-Aktien einen legendären Ruf. Doch mittlerweile hat die Strahlkraft nachgelassen.

Der Fonds, der inzwischen zum französischen Vermögensverwalter Amundi Asset Management gehört, liefert keine überlegenen Erträge und hat viel Kapital verloren – trotz der langen Börsenhausse. „Am Top zur Jahrtausendwende war er rund neun Milliarden Dollar schwer, heute sind es etwa 5,5 Milliarden Dollar“, räumt Carey ein.

Dabei spielen auch Mittelabflüsse enttäuschter Anleger eine Rolle. Eine Variante des Fonds wird in Deutschland angeboten und verwaltet rund 1,8 Milliarden Euro.

Es geht um einen der ältesten Fonds überhaupt. Aufgelegt wurde er bereits in den 20er-Jahren des vorigen Jahrhunderts vom US-Vermögensverwalter Pioneer Investments in den USA. Der Fonds stand für Value-Anlagen, also den Kauf von Aktien günstig bewerteter Firmen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Fonds unter der Lupe - Legendärer „Pioneer Fund“ leidet unter Mittelabflüssen
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%