Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Hochzinsanleihen Wenn es ein bisschen mehr sein soll

Gerade in unsicheren Börsenzeiten bevorzugen Anleger Investments mit fixen Ausschüttungen. Mit besonders lukrativen Renditen locken Anleihen von Unternehmen mit eher schwacher Bonität. Wie Anleger auf High-Yields setzen.
19.07.2012 - 09:33 Uhr
Makler an der Börse in Frankfurt. Quelle: dapd

Makler an der Börse in Frankfurt.

(Foto: dapd)

Düsseldorf Bundesanleihen bringen nur noch Mini-Zinsen, kaum besser ist die Rendite von Bonds anderer vermeintlich sicherer Länder. Sparbücher, Tages- und Festgeld sind auch keine Alternative, dümpeln die Zinsen doch auch hier vor sich hin. Eine Nation von Sparern wie die Deutschen trifft das besonders hart. Unternehmensanleihen sind eine Alternative.  

Der Markt wird in riskante Papiere (High Yield) und solide Bonds (Investmentgrade) unterteilt. Im weniger spekulativen Segment werden Renditen zwischen zwei und fünf Prozent erzielt. High-Yield-Anleihen rentieren höher, bergen aber auch ein größeres Ausfallrisiko.  „Aufgrund der historisch tiefen Renditen von klassischen AAA-Staatsanleihen richtet sich der Fokus der Investoren derzeit vermehrt auf Unternehmens- und Hochzinsanleihen“, sagt Harald Preißler, Chefvolkswirt und Leiter Anlagemanagement des Anleihemanagers Bantleon. „Bei gleicher Laufzeit bieten High Yields gegenüber deutschen Bundesanleihen ein Renditeplus von rund neun Prozentpunkten pro Jahr.“

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Hochzinsanleihen - Wenn es ein bisschen mehr sein soll
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%