Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Indexfonds für Kupfer US-Industrie will Rohstoff-Spekulation verhindern

Die Großbank JP-Morgan will einen Fonds auflegen, mit dem Anleger auf Kupfer wetten können. Die US-Industrie nennt den Plan „rücksichtslos und willkürlich“. Dadurch werde der Preis für Kupfer in die Höhe getrieben.
11.01.2013 - 15:58 Uhr
Großbank JP Morgan: Harsche Kritik an neuem ETF. Quelle: AFP

Großbank JP Morgan: Harsche Kritik an neuem ETF.

(Foto: AFP)

New York Die amerikanische Industrie will den börsennotierten Indexfonds (ETF) auf Kupfer der US-Großbank JP Morgan verhindern. Die im Dezember erteilte Zulassung für den ETF durch die US-Börsenaufsicht SEC sei "rücksichtslos und willkürlich", hieß es in dem Brief eines Konsortiums vom 9. Januar, das nach eigenen Angaben die Hälfte der Kupferverbraucher der USA repräsentiert. Die Interessengemeinschaft forderte die SEC auf, ihre Entscheidung zurückzunehmen. Die Behörde habe nicht ausreichend dargelegt, dass der Kupfer-ETF keinen Einfluss auf Nachfrage und Preise am Kupfermarkt habe. Der Widerstand der Industrie könnte den Start des ETFs weiter verzögern und zu einer Klage führen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%