Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Interview Frank Wenzel „In Europa sehen wir Potenzial“

Der Chef-Stratege von Axa Investment Managers hält zeitnah weitere Korrekturen an den Börsen der Welt für möglich. Bis zum Jahresende aber könnten manche Märkte wieder aufholen. Wo genau Wenzel die Chancen sieht.
31.01.2014 - 10:09 Uhr
Der Dax könnte in 2014 um zehn Prozent zulegen, meint Franz Wenzel von Axa Investment Managers. Quelle: dpa

Der Dax könnte in 2014 um zehn Prozent zulegen, meint Franz Wenzel von Axa Investment Managers.

(Foto: dpa)

Frankfurt Franz Wenzel schwört auf Europa und Asien. Der Chef-Stratege der Vermögensverwaltung des französischen Versicherers Axa, Axa Investment Managers, erklärt seine Strategie für 340 Milliarden Euro gemanagtes Vermögen.

Handelsblatt: Herr Wenzel, wo stehen die Aktienmärkte?
Franz Wenzel: Ich schließe eine weitere Korrektur nicht aus.

Wie weit kann die gehen?
Weltweit noch um fünf bis acht Prozent: in Europa und den Schwellenländern eher acht Prozent, in den USA eher fünf Prozent.

Sie rechnen also nicht mit einem Ausverkauf in Schwellenländern?
Nein, Anleger sind verunsichert nach den jüngsten schwachen Konjunkturzahlen aus China. Zudem sorgt man sich um eine Anleihe des Pflanzenschutzherstellers CWC, der den Bond nicht zurückzahlen kann.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    Franz Wenzel ist Chef-Stratege der Vermögensverwaltung des französischen Versicherers Axa. Quelle: Pressebild

    Franz Wenzel ist Chef-Stratege der Vermögensverwaltung des französischen Versicherers Axa.

    (Foto: Pressebild)

    Jetzt weiterlesen

    Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

    Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

    Weiter

    Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

    Jetzt weiterlesen

    Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

    Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

    Weiter

    Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

    Mehr zu: Interview Frank Wenzel - „In Europa sehen wir Potenzial“
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%