Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Mischfonds-Jahresbilanz Auf den Boom folgt die Angst

Mit Anlagen in den USA machten Manager von Mischfonds im vergangenen Jahr große Gewinne. Doch mit der Taktik dürfte es schwierig werden, weiter oben mitzuspielen – wegen der absehbaren Zinswende. Worauf die Profis setzen.
Europäische Anleger, die in den USA investierten, machten wegen des starken Greenback einen guten Schnitt. Quelle: Imago
Ein-Dollar-Noten

Europäische Anleger, die in den USA investierten, machten wegen des starken Greenback einen guten Schnitt.

(Foto: Imago)

FrankfurtDer Gewinner residiert in San Diego. Doug Forsyth kann sich in den nächsten Tagen schon auf sommerliche Temperaturen von 20 Grad freuen. Zum Sonnenbaden wird er jedoch wenig Zeit haben. Im Hauptjob ist der Mann aus Kalifornien Fondsmanager bei Allianz Global Investors und steht in der Jahresbilanz 2016 für die größten Mischfonds ganz oben. Er spielte den Euro-Anlegern Erträge in Höhe von 12,6 Prozent ein.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Mischfonds-Jahresbilanz - Auf den Boom folgt die Angst