Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Neue Zeiten Börse Stuttgart bietet ETF-Handel ab 8 Uhr an

An der Frankfurter Wertpapierbörse können Anleger ETFs und Investmentfonds bereits seit Monaten ab 8 Uhr kaufen und verkaufen. Jetzt macht es die Börse Stuttgart ihrem Konkurrenten gleich.
Kommentieren

FrankfurtDie Börse Stuttgart will ihr Geschäft mit ETFs, sonstigen Investmentfonds, Exchange Traded Commodities (ETCs) und Exchange Traded Notes (ETNs) durch längere Handelszeiten ankurbeln. Ab kommenden Montag, dem 7. November, könnten diese Produkte bereits ab 8 Uhr statt wie bisher ab 9 Uhr gehandelt werden, teilte die Börse am Freitag mit. Der Handelsschluss bleibe bei 20 Uhr.

Für Aktien, Anleihen und Genussscheine hatte die Börse den Frühhandel bereits Anfang Juni eingeführt. Zertifikate und Hebelprodukte können nach wie vor erst ab 9 Uhr ge- und verkauft werden. An der Frankfurter Wertpapierbörse - dem größten Wettbewerber der Börse Stuttgart - sind ETFs, Fonds, ETCs und ETNs bereits seit einigen Monaten ab 8 Uhr handelbar.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Neue Zeiten: Börse Stuttgart bietet ETF-Handel ab 8 Uhr an"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.