Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Norwegens Staatsfonds „Geldpolitik ist selbst zum Risiko geworden“

Der norwegische Staatsfonds schlägt Alarm: Aus seiner Sicht waren die Investmentrisiken, die aus der Geldpolitik herrühren, noch nie so groß wie jetzt. Der Staatsfonds-Chef spricht gar von „dramatischen Auswirkungen.“
27.04.2015 - 12:27 Uhr
Die EZB-Geldpolitik bewege die Kurse an den Aktienmärkten dramatisch. Quelle: dpa
Norwegens Staatsfonds:

Die EZB-Geldpolitik bewege die Kurse an den Aktienmärkten dramatisch.

(Foto: dpa)

Wie die meisten globalen Investoren bewegt sich der 890 Milliarden Dollar (837 Milliarden Euro) schwere Fonds aus Oslo in unbekanntem Terrain, da die Zentralbanken weltweit beispiellose Anreizprogramme in Gang gesetzt haben, um das Wirtschaftswachstum zu stützen und die Inflation anzuheizen.

„Die Geldpolitik beeinflusst die Preisgestaltung im heutigen Markt in einem Ausmaß, dass die Geldpolitik selbst zu einem Risiko geworden ist, das man im Auge behalten muss,” sagte Yngve Slyngstad, CEO des Government Pension Fund Global, im Interview mit Bloomberg. „Die Investoren konzentrieren sich stärker auf die Veränderungen der Geldpolitik als das bislang der Fall war – zu keiner Zeit, soweit ich mich erinnern kann.”

Der weltgrößte Staatsfonds ist aufgrund rekordniedriger Anleiherenditen mit geringeren Erträgen konfrontiert. Im vergangenen Monat teilte der Fonds mit, er versuche von der quantitativen geldpolitischen Lockerung zu profitieren, indem er unter anderem spanische Staatsanleihen kaufe.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Jetzt weiterlesen

    Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

    Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

    Weiter

    Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

    Jetzt weiterlesen

    Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

    Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

    Weiter

    Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

    Mehr zu: Norwegens Staatsfonds - „Geldpolitik ist selbst zum Risiko geworden“
    Serviceangebote
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%