Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Premium Norwegischer Staatsfonds Ein Vorbild aus dem Norden

Das Volumen des norwegischen Staatsfonds ist erstmals über die Marke von einer Billion Dollar gestiegen. Was macht den Kapital-Riesen so attraktiv? Und was können private Anleger von ihm lernen?
13.09.2017 - 06:08 Uhr
Suche nach nachhaltigen Investments. Quelle: Reuters
Yngve Slyngstad

Suche nach nachhaltigen Investments.

(Foto: Reuters)

Stockholm Es war wieder einmal ein guter Tag für Yngve Slyngstad. Am Dienstag übersprang das Vermögen des norwegischen Ölfonds erstmals die Marke von einer Billion Dollar, dem Zweieinhalbfachen der jährlichen Wirtschaftsleistung Norwegens. Und dies pünktlich zur Wiederwahl der konservativen Regierung in Oslo. Slyngstad, Chef des größten Staatsfonds der Welt, hat überhaupt viel Grund zur Freude. Denn vor nur wenigen Wochen konnte er erneut einen Rekord für das erste Halbjahr 2017 vermelden. Es war das beste Sechsmonatsergebnis seit Gründung des Fonds 1990. Um enorme 26 Milliarden Dollar ist das Fondsvermögen seit Jahresanfang geklettert.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Norwegischer Staatsfonds - Ein Vorbild aus dem Norden
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%