Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Nur wenige Fonds mit spezieller Ausrichtung bieten dem Anleger mehr als einen Marketing-Gag Gute Fonds-Themen schwer zu finden

Seite 2 von 3:

Gänzlich auf Themenfonds verzichten sollten Anleger jedoch nicht. "Als Beimischung für das private Depot sind einige Themenfonds durchaus sinnvoll", sagt Oliver Meus, Vermögensverwalter in Bad Homburg. Auch Backhaus sieht in den Produkten eine gute Ergänzung für das Portfolio, solange sich die Anleger das zusätzliche Risiko bewusst machen. Und sogar einige eher exotische Produkte, die beispielsweise auf die demographische Entwicklung setzten, versprechen durchaus noch Potenzial. Denn der Vorteil der Fonds liegt auf der Hand. Die Fondsmanager haben weit mehr Informationen über die Ländern und Branchen und können häufig auf ein Research-Team zurückgreifen. Blind dem Fondsmanager zu vertrauen, sei allerdings nicht ratsam, sagt Meus. So unterscheidet sich beispielsweise die Strategie auch bei Fonds, die auf dasselbe Thema setzen, mitunter deutlich. Manchmal ist auch das Fondsvermögen so gering, dass die Abgaben an die Fondsgesellschaft auch die beste Rendite verstümmeln.

Ein erster Orientierungspunkt für die Anleger sind die Veröffentlichungen von Fondsvergleichen. Diese zeigen zumindest auf, wie sich die Fonds in der Vergangenheit entwickelt haben und wie viel Kapital sie verwalten. "Diese Werte lassen jedoch nur Vermutungen für die zukünftige Entwicklung zu", sagt Vermögensverwalter Meus. Zumindest das Fondsprospekt zu lesen, sei daher Pflicht.

Interessant sind für Verbraucherschützer Bieler auch einige ethische oder ökologische Investmentfonds. Bei der Auswahl der Aktien achten die Manager auf ethische oder ökologische Kriterien, die die jeweiligen Unternehmen einhalten müssen. Diese Fonds beruhigen nicht nur das Gewissen. "Untersuchungen haben bereits gezeigt, dass das Rendite-Risiko-Verhältnis nicht schlechter als bei anderen Produkten ist", sagt Bieler.

Seite 123Alles auf einer Seite anzeigen
Serviceangebote