Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Pro & Contra Brauchen wir noch aktive Fondsmanager?

Fondsmanager braucht kein Mensch. Anleger schon gar nicht. Sie kosten nur Nerven und hohe Provisionen. Oder gibt es sehr wohl gute Gründe, auf die Anlageprofis zu vertrauen? Zwei Handelsblatt-Redakteure argumentieren.
Investieren besser mit oder ohne die Dienste von Fondsmanagern? Quelle: gms
Investmentfonds

Investieren besser mit oder ohne die Dienste von Fondsmanagern?

(Foto: gms)

Pro: Erfahrung zählt

Eine Auswahl zu treffen, statt nur auf den Index zu setzen, kann sich auszahlen, meint Susanne Schier.

Die Vorwürfe an die aktiven Fondsmanager lauten immer gleich: Die Renditen sind zu schlecht – so schlecht, dass selbst Affen, die eine Aktienauswahl treffen, indem sie Dartpfeile auf den Kursteil einer Zeitung werfen, besser abschnitten. Doch die Anlageprofis unter Generalverdacht zu stellen ist Unsinn.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Pro & Contra - Brauchen wir noch aktive Fondsmanager?