Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Projekt „Silbersee“ Frankreichs Konzerne sind von der Staatsbeteiligung nicht begeistert

Die staatliche Investitionsbank BPI legt einen Fonds auf, der Großunternehmen vor Aktivisten schützen soll. Doch die Beteiligungslösung hat einen Haken.
25.02.2020 - 18:27 Uhr
Die Idee von Frankreichs Wirtschaftsminister stößt nicht überall auf Gegenliebe. Quelle: AFP
Bruno Le Maire

Die Idee von Frankreichs Wirtschaftsminister stößt nicht überall auf Gegenliebe.

(Foto: AFP)

Paris Frankreichs Wirtschafts- und Finanzminister Bruno Le Maire steht unmittelbar davor, sich einen Traum zu erfüllen, den auch Peter Altmaier pflegt: den Schatz im Silbersee. Denn im April wird die staatliche Investitionsbank BPI einen Fonds mit dem Namen „Lac d‘argent“ gründen. Mit einem Volumen von anfangs vier Milliarden Euro werde er große börsennotierte Unternehmen seines Landes „stabilisieren“, sagte Le Maire am Montag.

„Die Aufgabe dieses Fonds ist es, ein stabiles und langfristiges Aktionariat der größten französischen Unternehmen zu sichern“, erläuterte der Minister in Abu Dhabi. Dort hatte er den Staatsfonds „Mubadala“ der Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) dazu bewegt, sich mit einer Milliarde Euro an „Lac d‘argent“ zu beteiligen.

Auch große Versicherer sind mit von der Partie. Axa bestätigte dem Handelsblatt, dass das Unternehmen mitmachen wird, nannte aber noch keinen Betrag.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Projekt „Silbersee“ - Frankreichs Konzerne sind von der Staatsbeteiligung nicht begeistert
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%