Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Schwellenland-Experte Mark Mobius Schrittweiser Ausstieg eines Pioniers

Mark Mobius gilt als Pionier für Schwellenländer. Inzwischen hat er sich weitgehend aus dem Fondsmanagement von Franklin Templeton zurückgezogen, seine Performance ließ zuletzt nach. Nun widmet er sich neuen Aufgaben.
14.09.2017 - 12:39 Uhr
In den letzten Jahren oft mit schwacher Fondsperformance. Quelle: Bloomberg
Mark Mobius

In den letzten Jahren oft mit schwacher Fondsperformance.

(Foto: Bloomberg)

Frankfurt Fonds zu managen macht irgendwann wohl doch etwas müde. Im stattlichen Alter von 81 Jahren hat der Schwellenländer-Experte Mark Mobius Ende Mai still und leise die Verantwortung für fast alle seiner teils Milliarden Dollar schweren Fonds bei Franklin Templeton abgegeben. Der Altmeister soll nun für das US-Fondshaus aus dem kalifornischen San Mateo mit ganzer Kraft als aktiver Investor bei Unternehmen auftreten. Auch an Konferenzen nimmt Mobius weiter für seinen Arbeitgeber teil, bei dem er seit 30 Jahren arbeitet.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Schwellenland-Experte Mark Mobius - Schrittweiser Ausstieg eines Pioniers
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%