Übernahme Cominvest gehört jetzt ganz der AGI

Mit der Übernahme der Commerzbank-Tochter Cominvest rückt die Allianz-Fondsparte AGI zu den größten Anbietern Deutschlands auf. Die Verschmelzung ist jetzt abgeschlossen.
Kommentieren

HB MÜNCHEN. Die Übernahme der Fondsgesellschaft Cominvest durch die Allianz-Vermögensverwaltungssparte AGI ist abgeschlossen. In Deutschland sei die Verschmelzung im Handelsregister eingetragen und damit rechtswirksam, teilte Allianz Global Investors (AGI) am Mittwoch in Frankfurt mit. Auch in Luxemburg seien die Maßnahmen vollzogen worden.

Im Zuge des Verkaufs der Dresdner Bank an die Commerzbank wechselte die Cominvest zur Allianz. Die Kosten der fusionierten Fondshäuser wurden früheren Angaben zufolge bereits gesenkt. Zusammen mit Cominvest verwaltet AGI in Deutschland fast 330 Milliarden Euro. Damit zählt die Allianz-Einheit neben der Deutschen-Bank-Tochter DWS, der genossenschaftlichen Union und dem Sparkassen-Fondsanbieter Deka zu den größten Vermögensverwaltern hierzulande.

Startseite

0 Kommentare zu "Übernahme: Cominvest gehört jetzt ganz der AGI"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%