Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Ukraine-Krise Russland-Fonds stürzen ab

Die Unsicherheit bezüglich zukünftiger Entwicklungen in den Beziehungen zwischen Russland und Europa trifft auf Russland spezialisierte Investmentfonds. Diese müssen mit Einbrüchen von bis zu 24 Prozent zurechtkommen.
24.04.2014 - 18:39 Uhr
Russische Fonds müssen aufgrund der Ukraine-Krise harte Einbußen hinnehmen. Quelle: ap

Russische Fonds müssen aufgrund der Ukraine-Krise harte Einbußen hinnehmen.

(Foto: ap)

Frankfurt Die Ukraine-Krise setzt den auf Russland spezialisierten Investmentfonds zu. Die 30 schlechtesten der rund 3500 in Großbritannien verfügbaren Anlagefonds waren auf Russland oder Osteuropa spezialisiert, wie aus Daten des zu Thomson Reuters gehörenden Analysehauses Lipper hervorgeht. Die Experten werteten dabei die Entwicklung der Fonds in den ersten drei Monaten des Jahres aus.

Am härtesten getroffen war den Daten zufolge ein Fonds von Neptune Investment Management mit einem Minus von etwa 24 Prozent. „Ein entscheidendes Merkmal der Ukraine-Krise ist die Unsicherheit. Wir wissen nicht, ob die Sanktionen gegen Russland mehr oder weniger hart ausfallen werden“, schrieb Richard Titherington, verantwortlich für Schwellenländer-Aktien bei JP Morgan Asset Management, in einem Kommentar. Am Mittwoch hatten die USA Russland abermals mit einer Ausweitung der Strafmaßnahmen gedroht.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%