Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Ungeliebte Aktienfonds Die Deutschen beteiligen sich lieber direkt

Aktienfonds werden zum Ladenhüter: Während zur Jahrtausendwende noch mehr als sechs Millionen Deutsche reine Aktienfonds besaßen, sind es heute etwa die Hälfte. Das Deutsche Aktieninstitut (DAI) weiß, was passiert ist.
29.01.2014 - 13:25 Uhr
Der Dax-Verlauf an der Frankfurter Börse. Quelle: dpa

Der Dax-Verlauf an der Frankfurter Börse.

(Foto: dpa)

Frankfurt Die Produkte will keiner haben. Das wäre noch eine geschönte Aussage, wenn es um reine Aktienfonds geht. Tatsächlich geben die Altbesitzer per saldo sogar Anteile zurück. Und in den vergangenen Jahren tun sie das immer heftiger. Allein im vergangenen Jahr summieren sich die Abflüsse von Januar bis November nach Angaben des deutschen Fondsverbandes BVI auf 5,7 Milliarden Euro.
Das ist auf den ersten Blick eine schlechte Nachricht. Bei genauerem Hinsehen ist die Wahrheit vielschichtiger. Die Einstellung der Deutschen zur Aktie und damit zur Unternehmensbeteiligung generell kann man aus dieser engen Statistik nur eingeschränkt ablesen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%