US-Fondshaus Personalkarussell bei Franklin Templeton dreht sich weiter

Schwellenländer-Experte Carlos von Hardenberg verlässt das US-Fondshaus nach 17 Jahren. Sein Weggang kommt für Templeton zur Unzeit.
Der Fachmann für Geldanlagen in Schwellenländern verlässt nach 17 Jahren das US-Fondshaus.
Carlos von Hardenberg

Der Fachmann für Geldanlagen in Schwellenländern verlässt nach 17 Jahren das US-Fondshaus.

FrankfurtGerade hat er sich als das neue Aushängeschild für Emerging Markets bei Franklin Templeton etabliert, da geht er. Carlos von Hardenberg hatte zusammen mit seinem Kollegen Chetan Seghal die Leitung für globale Schwellenländer-Aktienfonds mit einem Kundenvermögen von 27 Milliarden US-Dollar übernommen, als die Investmentlegende Mark Mobius schrittweise ausstieg und schließlich Anfang des Jahres in den Ruhestand ging.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: US-Fondshaus - Personalkarussell bei Franklin Templeton dreht sich weiter

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%