Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Musterdepot Achteinhalb Jahre Plus machen Aktien teuer

Drei Manager, drei Konzepte, drei Portfolios: Die Musterdepots zeigen, wie man mit Timing und Strategie den Markt schlagen kann. Stratege Ulf Sommer spricht von teuren Aktien – kein Wunder nach der jahrelangen Rally.
24.09.2017 - 20:50 Uhr

Das Redaktionsdepot: Ulf Sommer, Handelsblatt

Seit nunmehr achteinhalb Jahren steigen die Aktienkurse an der Wall Street: um mehr als 250 Prozent seit März 2009. Doch die Kurse steigen schneller als die Gewinne: Die Unternehmen im S&P 500, dem weltweit wichtigsten Börsenindex, kosten im Schnitt 19 mal so viel wie sie in einem Jahr verdienen. Das ist teuer. In Europa sind Aktien deutlich niedriger und damit attraktiver bewertet. Das gilt auch für den Dax. Doch einer ausgedehnteren Korrektur in den USA zwischen zehn und 20 Prozent, die überfällig ist, werden sich Aktien hierzulande erfahrungsgemäß nicht entziehen können.

Das Social-Trading-Depot: Alexander Kovalenko, Bayerische Vermögen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Musterdepot - Achteinhalb Jahre Plus machen Aktien teuer
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%