Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Musterdepot „Es fehlt der Glaube“

Drei Manager, drei Konzepte, drei Portfolios: Die Musterdepots zeigen, wie man mit Timing und Strategie den Markt schlagen kann. Handelsblatt-Experte Ulf Sommer beschäftigt sich mit der Politik der EZB.
10.10.2017 - 17:44 Uhr

Das Redaktionsdepot: Ulf Sommer, Handelsblatt

EZB-Direktorin Sabine Lautenschläger hat sich für einen langsamen Ausstieg aus der ultralockeren Geldpolitik der Europäischen Zentralbank ausgesprochen. Es sei an der Zeit, im nächsten Jahr graduell, aber vollständig die Nettokäufe von Anleihen zurückzuführen, sagte das Mitglied des sechsköpfigen Führungsteams der EZB. Das Problem: Es fehlt der Glaube an eine Rückkehr zur Normalität, solange Notenbankchef Mario Draghi solchen Stimmen, wozu auch die Mahnungen von Bundesbank-Präsident Jens Weidmann zählen, keinerlei Gehör zu schenken scheint – trotz der guten Konjunktur in Euro-Land.

Das Social-Trading-Depot: Alexander Kovalenko, Bayerische Vermögen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Musterdepot - „Es fehlt der Glaube“
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%