Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Musterdepots Anleger setzen auf Nachzügler

Drei Manager, drei Konzepte, drei Portfolios: Die Musterdepots zeigen, wie man mit Timing und Strategie den Markt schlagen kann. Ulf Sommer sieht das typisches Bild einer fortgeschrittenen Hausse.
29.06.2017 - 18:50 Uhr

Das Redaktionsdepot: Ulf Sommer, Handelsblatt

RWE und Lufthansa haben seit Jahresbeginn mehr als 50 Prozent zugelegt, Eon und Commerzbank mehr als 30 Prozent. Das erste Börsenhalbjahr stand im Fokus vorangegangener Verlierer-Aktien. Bis zu alten Höhen ist es für alle vier noch ein weiter Weg. Doch es ist ein typisches Bild in einer fortgeschrittenen Hausse: Weil sich die Kurse der meisten anderen Aktien in den vergangenen acht Jahren verdoppelt und verdreifacht haben, setzen Anleger nun auf vermeintliche Nachzügler. In der Hoffnung, dass auch sie alte Rekorde übertreffen. Nur leider gehen solche Wetten fast nie auf.

Das Social-Trading-Depot: Alexander Kovalenko, Bayerische Vermögen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Musterdepots - Anleger setzen auf Nachzügler
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%